Brutschrank
Brutschrank
Der Brutschrank i st ein Muß für den Züchter, er ermöglicht eine schnelle, kontinuierliche Vermehrung. Ausgestattet mit einer elektronischen Temperaturregelung, welche ein sehr präzises Einhalten der eingestellten Temperatur ermöglicht....
945,00 € *

Brutschrank

BRUTSCHRANK

Der Brutschrank ist ein Muss für den Züchter, er ermöglicht eine schnell, kontinuierliche Vermehrung. Ausgestattet mit einer elektronischen Temperaturregelung, welche ein präzises Einhalten der eingestellten Temperatur ermöglicht. Die Zwangsumluft sorgt für eine gleichmäßige Temperaturverteilung innerhalb des Schrankes. Der Stromverbrauch ist durch eine starke Isolierung gering. Die Zellen lassen sich in Reihen einstellen und entnehmen, so wird die Beeinträchtigung der Nachbarzellen minimiert, außerdem ist dieses Verfahren sehr praktisch.

Der Brutschrank bildet eine sinnvolle Ergänzung zum NC-System und zum Jenter-Umsteckverfahren.

 

Außenmaße (LxTxH): 93,5x36x46 cm

Nutzfläche innen: 70x25 cm

 

 

KÜNSTLICHE BESAMUNG

Weshalb instrumentelle Besamung in der Bienenzucht?

Durch geeignete Wahl der Paarungspartner werden wie bei anderen Nutztieren die Leistungen gesteigert. Das Ergebnis gezielter Zucht sind auch sanftmütige und pflegeleichte Bienenvölker. Darüber hinaus werden interessante Zuchtexperimente ermöglicht, die sonst nicht möglich wären. Das Besamungsgerät ist ein Manipulator, der die Königin fixiert und das Einführen der Besamungskanüle in die Geschlechtswege erlaubt. Das SCHLEY-Gerät geht auf das alte Standardgerät zurück. Das Stativ ist kleiner und handlicher geworden und passt jetzt praktisch zu allen Modellen der Mikroskopanbieter. Es sind ganz unterschiedliche Einstellungen möglich. Das Gerät lässt sich z.B. um 90 Grad drehen, so dass auch frontal gearbeitet werden kann. Erwähnt sei, dass das Gerät auch zur Besamung von Hummeln geeignet ist.

Es wurde ständig weiterentwickelt und ist auf das Mikroskop und die Beleuchtung des SCHLEY-Systems abgestimmt. Die Handgriffe mit Luerkonus sind wechselseitig austauschbar, so dass auch linkshändig der Stachel gefasst und die Stachelkammer geöffnet werden kann.

Für die geschliffenen Kugelgelenke findet ein hochwertiger chemikalienbeständiger Kunststoff Verwendung. Die eingesetzte Technik erlaubt eine präzise Steuerung sämtlicher Bewegungen in optimaler Abstimmung. Der Trieb ist jetzt ohne Montage von außen nachstellbar. Die Spritze ist in drei Ebenen fein zu verstellen. Der Königinnenhalter abnehmbar und kann ständig mit Kohlensäuregas versorgt werden.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Brutschrank

BRUTSCHRANK

Der Brutschrank ist ein Muss für den Züchter, er ermöglicht eine schnell, kontinuierliche Vermehrung. Ausgestattet mit einer elektronischen Temperaturregelung, welche ein präzises Einhalten der eingestellten Temperatur ermöglicht. Die Zwangsumluft sorgt für eine gleichmäßige Temperaturverteilung innerhalb des Schrankes. Der Stromverbrauch ist durch eine starke Isolierung gering. Die Zellen lassen sich in Reihen einstellen und entnehmen, so wird die Beeinträchtigung der Nachbarzellen minimiert, außerdem ist dieses Verfahren sehr praktisch.

Der Brutschrank bildet eine sinnvolle Ergänzung zum NC-System und zum Jenter-Umsteckverfahren.

 

Außenmaße (LxTxH): 93,5x36x46 cm

Nutzfläche innen: 70x25 cm

 

 

KÜNSTLICHE BESAMUNG

Weshalb instrumentelle Besamung in der Bienenzucht?

Durch geeignete Wahl der Paarungspartner werden wie bei anderen Nutztieren die Leistungen gesteigert. Das Ergebnis gezielter Zucht sind auch sanftmütige und pflegeleichte Bienenvölker. Darüber hinaus werden interessante Zuchtexperimente ermöglicht, die sonst nicht möglich wären. Das Besamungsgerät ist ein Manipulator, der die Königin fixiert und das Einführen der Besamungskanüle in die Geschlechtswege erlaubt. Das SCHLEY-Gerät geht auf das alte Standardgerät zurück. Das Stativ ist kleiner und handlicher geworden und passt jetzt praktisch zu allen Modellen der Mikroskopanbieter. Es sind ganz unterschiedliche Einstellungen möglich. Das Gerät lässt sich z.B. um 90 Grad drehen, so dass auch frontal gearbeitet werden kann. Erwähnt sei, dass das Gerät auch zur Besamung von Hummeln geeignet ist.

Es wurde ständig weiterentwickelt und ist auf das Mikroskop und die Beleuchtung des SCHLEY-Systems abgestimmt. Die Handgriffe mit Luerkonus sind wechselseitig austauschbar, so dass auch linkshändig der Stachel gefasst und die Stachelkammer geöffnet werden kann.

Für die geschliffenen Kugelgelenke findet ein hochwertiger chemikalienbeständiger Kunststoff Verwendung. Die eingesetzte Technik erlaubt eine präzise Steuerung sämtlicher Bewegungen in optimaler Abstimmung. Der Trieb ist jetzt ohne Montage von außen nachstellbar. Die Spritze ist in drei Ebenen fein zu verstellen. Der Königinnenhalter abnehmbar und kann ständig mit Kohlensäuregas versorgt werden.